Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, Erzieherinnen und Erzieher!

In einem ausführlichen Elternbrief, den wir heute in die Post gegeben haben, erhalten Sie alle notwendigen Informationen für den Start der „Lolli-Pool-Tests“, der an der MHS ebenso wie an allen Grund- und Förderschulen in NRW am kommenden Montag beginnt.

Viele Ihrer Fragen werden sich so sicher klären lassen.

Am ersten Präsenztag Ihres Kindes in der kommenden Woche erhalten Sie – für den Fall einer notwendig gewordenen heimischen Nachbeprobung Ihres Kindes mit dem „Lolli“- das dafür erforderliche Tupferstäbchen und ein leeres Röhrchen.

Bitte sprechen Sie Ihr Kind mittags am ersten Präsenztag an, dass es Ihnen den Tupfer und das leere Röhrchen aushändigt, damit Sie es verwahren können, falls es einmal gebraucht wird.

Unbedingt beachten: Ihr Kind muss dieses „Reserve-Material“ nur auf ausdrückliche Aufforderung durch die Klassenleiterin oder den Klassenleiter einsetzen. Wir sprechen Sie in dem Fall an!

Die wöchentlichen zwei Tests in der Schule finden ohne Ihre häusliche Beteiligung statt.

Noch einmal ganz kurz auf den Punkt gebracht:

Ihr Kind „lutscht“ an zwei Präsenztagen je Woche an einem Watte-Tupfer in der Schule (pflichtige Testteilnahme). Ein Labor macht einen PCR-Test. Am Folgetag ist ein Distanztag. Meldet das Labor einen positiven Befund in der Klasse, rufen die KlassenleiterInnen Sie an und das Reservematerial kommt daheim zum Einsatz. Für den Fall, dass alles „ok“ war, melden wir uns nicht.

Diese Probe von zuhause muss bis 11 Uhr am Distanztag von Ihnen (nicht dem Kind!) in die Schule gebracht werden. Das Labor macht einen Nachtest und Sie erfahren das individuelle Ergebnis Ihres Kindes. Ist alles „ok“, kann Ihr Kind am folgenden Präsenztag oder der Notbetreuung wieder teilnehmen.

Ganz wesentlich ist dabei IMMER IHRE ERREICHBARKEIT, damit wir Sie informieren können!

Viele Grüße,

– die Schulleitung der Matthias-Hagen-Schule –